Monika Moche
T 0541 75089311
post@monikamoche.de

 

… es gibt ja einige hilfreiche Tastenkombinationen …!


 


Wann ist ein Text eigentlich lesefreundlich?

 


… jaja, die Buchstaben …


 

… wie war das noch mit den langen oder kurzen „Bindestrichen“ …?


 

… welche Papiersiegel gibt es eigentlich so …?


… also ich suche jenseits von DIN A4 regelmäßig nach den richtigen Größen …


Der Papierverbrauch weltweit geht ziemlich nach oben – auch in Deutschland. Jede Person verbraucht im Jahr rund 240 kg Papier, insgesamt sind es über 20 Mio. Tonnen. Eine Menge, die gestapelt bis zum Mond reichen soll. Kaum zu glauben …

Die Zahl der Beschäftigten in der Papierbranche ist übrigens laut Angabe der Gewerkschaft dabei gesunken.

 


 


 

Wahrscheinlich hat das so ziemlich jeder schon mal erlebt. Es muss ein Text überarbeitet werden, aber was zum Teufel sind das für Hieroglyphen? Welche Änderung soll denn das bitte bedeuten? Da ist es immer gut, wenn alle Beteiligten die richtigen Korrekturzeichen zu kennen … Hier also ein kleiner Überblick zum Ausdrucken und an den Schreibtisch pinnen 🙂

typo-korrekturzeichen


Worauf können ökologische Druckereien achten?

Der Einsatz von Papier ist sicher ein entscheidendes Kriterium … siehe Recyclingpapiere 

Druckfarbe ist normalerweise mineralölhaltig. Inzwischen gibt es Druckfarbe ohne Mineralöl

Umweltfreundliche Nutzung der Druckmaschinen, durch geringen Strom- und Wasserverbrauch

Welche Umweltdruckereien gibt es eigentlich?

Ich habe relativ lange nach Druckereien gesucht, die ökologisch arbeiten und diese gefunden.

Die Umweltdruckerei

Printzipia